Entwurf für einen «Reise-Codex»

Diskussionsgrundlage für die MV 2022

Bei der nächsten Mitgliederversammlung im Rahmen der Jahrestagung in Zürich möchten wir erste Ergebnisse unseres Workshops zu «Mobilität und Klima in der Japanforschung» vom 8. April 2022 diskutieren. Der folgende Text ist ein Entwurf für einen Reise-Codex, den wir uns als akademische Vereinigung geben möchten:

Die Reiseverantwortung der VSJF

Die VSJF weiß um die Bedeutung von Reisen für Datenerhebung, Spracherwerb, Networking und andere, mit der Japanforschung in Zusammenhang stehende Aufgaben. Die Vereinigung sieht gleichzeitig die Klimaschäden, die diese Reisetätigkeiten verursachen. Das sich daraus ergebende Dilemma verlangt von allen Mitgliedern ein aufrichtiges Abwägen der Vor- und Nachteile von Reisetätigkeiten. Die VSJF schlägt deshalb vor, den folgenden Codex zu berücksichtigen:

  • In Überlegungen zu Reisetätigkeiten soll die Vermeidung von Klimaschäden ein zentrales Element sein.
  • Klimaschaden sollte nur bei Unvermeidlichkeit einer Reise verursacht werden.
  • Wird Klimaschaden in Kauf genommen, sollte er (1) so stark wie möglich reduziert und (2) durch eine Off-Set-Zahlung kompensiert werden.

Oft sind Argumente für eine Reisetätigkeit subjektiv. Wie sehr beispielsweise persönlicher Kontakt durch physische Nähe mehrere Tonnen Schadstoffausstoß rechtfertigt, bleibt im persönlichen Ermessen eines jeden Mitglieds. So soll selbstständig individuell beurteilt werden, inwiefern bspw. die geselligen Runden nach Konferenzen und die spontanen, nicht planbaren Kontakte zu anderen Wissenschaftler#innen, die sich vor Ort ergeben können, Klimaschäden rechtfertigen. Touristische Neugier und das Klima-ignorante Narrativ vom Reisen, um „Land und Leute kennenzulernen“, können wohl kaum als Rechtfertigung ausreichen. Das Ausmaß der verursachten Klimaschäden sollte immer im Verhältnis zu den konkreten Zielen und den erwartbaren Ergebnissen der Reise stehen.

Die VSJF weiß um die Bedürfnisse, die sich aus unterschiedlichen Karrierestufen und Tätigkeitsorten ergeben. Wissenschaftler#innen, die ihre Karriere weiter aufbauen müssen, stehen beispielweise eher unter Druck, sich auf Konferenzen zu präsentieren als entfristete Lehrstuhlinhabende. Umgekehrt ergibt sich daraus aber auch eine größere Verantwortung für fest etablierte Professor#innen, auf Reisen beispielsweise zugunsten von Online-Teilnahme zu verzichten.

Die VSJF wird auf dieser Website in Kürze einige Vorschläge für die Verringerung des Klimaschadens von Reisetätigkeiten veröffentlichen. Wir erhoffen uns dadurch, eine deutliche Verbesserung der Klimabilanz der Vereinigung erzielen zu können. Es ist höchste Zeit.