Programm des Gender-Workshops

zur Japanforschung am 19. November 2021

Diese Online-Veranstaltung auf Zoom im Rahmen der VSJF-Fachgruppentreffen bieten ein Forum für Nachwuchsforscher*innen und akademische Lehrende ebenso wie interessierte Studierende und Aktivist*innen, die Visionen von chancengleichen, freiheitlichen und (geschlechter)gerechten Gesellschaften entwickeln.

Präsentiert werden Themen aus aktuellen Forschungsprojekten, die die vielfache Verschränkung von Gender mit anderen Dimensionen der Differenz (Nation, Kultur, Ethnie, Klasse, Sexualität, Behinderung, Körperlichkeit, Alter, Sprache, usw.) untersuchen und sichtbar machen. In diesem Sinne streben wir auch thematische Öffnungen an, die sowohl ‚Geschlecht› als auch ‚Japan› deessentialisieren, indem sie sich verstärkt intersektionalen Fragestellungen sowie transkulturellen und transnationalen Perspektiven japanischer Verhältnisse im asiatischen und globalen Kontext zuwenden.

Wir bitten um eine Anmeldung per Mail an Caroline Ruhl (caroline.ruhl[at].hhu.de), die Ihnen auch bei Rückfragen gern zur Verfügung steht.

Programm

12:30-13:00 Einlass in Zoom-Raum/Admission into the Zoom venue

13:00-13:10 Introduction/Begrüßung (Andrea Germer & Annette Schad-Seifert, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

13:10-14:00 Frauen für Frauen: Die Begeisterung des weiblichen Publikums für die Schauspielerinnen der Takarazuka Revue aus theaterwissenschaftlicher Sicht (Felicia Krammling, Ludwig-Maximilians-Universität München)

14:00-14:50 Der kochende Mann – Darstellungen von im Haushalt tätigen Männern im japanischen Manga (Ralf Windhab, Universität Wien)

14:50-15:10 Kaffeepause/Coffee Break

15:10-16:00 „Warum müssen wir diese unangenehme Unterwäsche tragen?“ – Konstruktion und Diskussion des geschlechtlichen Maschinenkörpers im Konsolenspiel NieR:Automata (Christina Gmeinbauer, Universität Wien)

16:00-16:50 Geschlecht als Kategorie und Mittel im faschistischen Diskurs? Reflexion auf die Workshops zum Thema ‹Gendering Fascism› (Andrea Germer & Jasmin Rückert, Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf)

16:50-17:10 Kaffeepause/Coffee Break

17:10-18:00 Recontextualising Gender Studies in East Asia: The Potential of Long-term Comparative Approaches (Ilse Lenz, Universität Bochum)

18:00-18:30 Abschlussdiskussion/Concluding Discussion